Shop mit WordPress und WooCommerce rechtssicher in Deutschland nutzen

WooCommerce erfreut sich innerhalb der WordPress Community steigender Beliebtheit und wird zum ernstzunehmenden Konkurrenten für etablierte ShopSysteme. Laut BuiltWith wird WooCommerce aktuell auf ca. 3.8 Mio. Internetseiten genutzt. Auch in Deutschland kommt WooCommerce mittlerweile häufig zum Einsatz, denn auch hierzulande steigt die Beliebtheit von WordPress als CMS rapide an. Das Problem bei der Nutzung von WooCommerce in Deutschland ist allerdings die Rechtssicherheit. Viele WooCommerce Installationen in Deutschland sind anfällig für (oft teure) Abmahnungen, da grundlegende ECommerce Rechtsgrundlagen nicht eingehalten werden (ButtonLösung, Widerrufsbelehrung, EMail Bestätigung etc.).

WooCommerce wird hauptsächlich von einem australischen Team entwickelt und ist damit eher international bzw. für den englischsprachigen Raum ausgelegt. In Deutschland hingegen gelten sehr spezielle Regelung beim Betrieb eines OnlineShops. Diese Regelungen werden von WooCommerce nicht beachtet deshalb birgt der Einsatz von WooCommerce in Deutschland ein erhöhtes Risiko für Abmahnungen.

Lösung: WooCommerce rechtssicher in Deutschland einsetzen

woocommerce-germanized

Seit Oktober 2014 gibt es ein neues, kostenloses WooCommerce Plugin um WooCommerce endlich an besser an den deutschen Markt anpassen zu können. Dieses Plugin hat den passenden Namen WooCommerce Germanized (Download über WordPress oder Installation über das WPBackend).

Da ich schon länger auf der Suche bin nach einem ernstzunehmenden Plugin, das die technische Rechtssicherheit von WooCommerce in Deutschland gewährleisten kann, habe ich das Plugin direkt etwas genauer unter die Lupe genommen. Die Installation erfolgte reibungslos Direkt nach der Installation gibt es die Möglichkeit die WooCommerce Einstellungen automatisch an den deutschen Standard anzugleichen (z.B. die Darstellung des Preises oder Einstellungen zur Mehrwertsteuer). Zusätzlich dazu gibt es die Möglichkeit automatisiert Seiten für die wichtigsten Rechtshinweise (Widerrufsbelehrung, AGB, Impressum, Zahlungsmethoden usw.) erstellen zu lassen. Direkt danach geht es weiter mit den WooCommerce Germanized Einstellungen. Hier haben die Entwickler wirklich darauf geachtet, den Benutzer nicht zu überfordern. Alle Einstellungen haben kleine nützliche Hinweise, damit jeder Administrator genau weiß, welche ShopFunktion durch die Einstellung beeinflusst wird. Super finde ich auch die Möglichkeit WooCommerce automatisch auf deutsch nutzen zu können so spart man sich die Installation eines weiteren Plugins oder die Nutzung des gewöhnungsbedürftigen deutschen SprachFiles von WooCommerce. Im Folgenden möchte ich kurz auf die wichtigsten Einstellungsmöglichkeiten von WooCommerce eingehen:

Lieferzeiten

lieferzeiten-woocommerce

WooCommerce bietet diese Funktion standardmäßig nicht. In WooCommerce Germanized lassen sich die Lieferzeiten per Custom Taxonomy direkt Produkten zuweisen. Über das Backend können ganz einfach neue Lieferzeiten (z.B. 45 Tage oder ähnliches) anlegen und/oder einem Produkt direkt zuweisen. Man kann in den Einstellungen auch eine StandardLieferzeit festlegen, die dann für jedes Produkt, das keine Lieferzeit besitzt automatisch gesetzt wird. Die Lieferzeiten sind natürlich auch während des Checkouts sichtbar.

Einheitspreise

Ein wichtiges Thema für viele OnlineShops ist die Festlegung von Einheitspreisen (z.B. 5 Euro pro 100 ml). Diese Funktionalität fügt WooCommerce Germanized endlich hinzu. Auf diese Art und Weise kann in der ProduktBearbeitenMaske direkt ein Preis sowie ein Einheit (inkl. Anzahl) festlegt werden. Der Einheitspreis wird anschließend im Frontend, d.h. auf der Produktseite abgebildet.

Deutsche Preisauszeichnung

preisauszeichnung-woocommerce

Ein wichtiges Manko von WooCommerce in Sachen Rechtssicherheit ist die Preisauszeichnung. Hier fehlt standardmäßig der wichtige Hinweis “inkl. X% MwSt.” und zusätzlich der Hinweis “zzgl. Versandkosten”. WooCommerce Germanized bietet dafür eine saubere Lösung an. Der Preis wird dynamisch um die fehlenden Hinweise erweitert und der Hinweis “zzgl. Versandkosten” kann in den Einstellungen sogar individualisiert werden (“Versandkosten” wird standardmäßig automatisch mit der in den Einstellungen hinterlegten Seite für die Versandkosten verlinkt).

Online Widerrufsformular

widerrufsformular-woocommerce

Von dieser Funktion war ich besonders beeindruckt: Endlich eine Möglichkeit schnell und einfach ein online Widerrufsformular zur Verfügung zu stellen. Das Formular kann per Shortcode [revocation_form] direkt in die Seite Widerrufsbelehrung integriert werden. An dieser Stelle findet sich dann ein schickes Formular das vom Kunden ausgefüllt und abgeschickt werden kann. Sowohl der Kunde als auch der Admin erhalten anschließend eine automatische Bestätigung des Widerrufs.

Bestellbestätigung und E-Mails

emails-woocommerce


In die Bestellbestätigung muss nach deutschem Recht zumindest die Widerrufsbelehrung (besser auch die geltenden AGB) eingefügt werden. Das ließ sich bisher in WooCommerce nur über die Bearbeitung der EMail Templates lösen. In den Einstellungen von WooCommerce Germanized kann man für jede rechtliche Hinweisseite ganz einfach auswählen, ob und in welche EMails der Inhalt eingefügt werden soll. Über die Bearbeitung der jeweiligen Seite kann sogar ein alternativer EMailInhalt hinterlegt werden, falls man nicht den kompletten HTMLInhalt der Seite unterhalb des MailInhaltes ausgeben möchte. Das ist schon wirklich komfortabel und sauber gelöst.

Button-Lösung

checkout-woocommerce
Im Normallfall findet die ButtonLösung in WooCommerce keine Beachtung. WooCommerce Germanized benennt den KaufenButton standardmäßig in “jetzt kaufen” um und bietet im Backend zusätzlich die komfortable Möglichkeit den ButtonText zu bearbeiten (es wäre ja z.B. auch “zahlungspflichtig bestellen” möglich s. Merkblatt Händlerbund). Zusätzlich zur Anpassung des BestellButtons passt WooCommerce Germanized den Checkout so an, dass dieser den rechtlichen Bedingungen in Deutschland entspricht. Dabei wird vor allem darauf geachtet, die MwSt. korrekt auszuweisen (auch in EMails).

Kleinunternehmer

[Bild: kleinunternehmerwoocommerce.png]

WooCommerce wird ja häufig von kleineren Unternehmen eingesetzt, die mit wenig Kapital einen guten OnlineShop aufbauen möchten. Solche Kleinunternehmer nach §19 UStG. müssen allerdings bestimmte Hinweise im OnlineShop platzieren, um darauf aufmerksam zu machen, dass keine MwSt. ausgewiesen wird. Klasse: WooCommerce Germanized bietet das als einfach anzuhakende Option an. Die Änderungen im Frontend und in den Mails etc. werden automatisch vorgenommen.

Weitere Einstellungsmöglichkeiten

WooCommerce Germanized bietet neben den o.g. Einstellungen noch viele weitere nützliche Einstellungen. Das TelefonFeld kann z.B. umgewandelt werden in ein nichtPflichtfeld (standardmäßig ist die Angabe im Checkout ein Pflichtfeld). Weiterhin lässt sich für die Bezahlmethode “Nachnahme” eine eigenständige Gebühr erheben die im Checkout getrennt aufgefüht wird. In den “AnzeigeOptionen” kann genau ausgewählt werden welche Hinweise wo dargestellt werden sollen (z.B. können die PreisHinweise zusätzliche auch in der Produktübersicht dargestellt werden). Super finde ich auch, dass sich der “zum Warenkorb” Button per Einstellung von der Produktauflistung entfernen lässt (im Normallfall sollen die Besucher das Produkt natürlich erst einmal genauer auf der Produktdetailseite betrachten). Weiterhin lassen sich hier auch individuelle Texte und Verlinkungen für den Rechtshinweis im Checkout direkt überhalb des KaufenButtons festlegen.

WooCommerce Germanized ist Trusted Shops vorzertifiziert

trusted-shops-woocommerce

Besonders beeindruckend finde ich, dass das Plugin bereits von Trusted Shops getestet und vorzertfiziert wurde. Für jeden der vor hat, Trusted Shops als vertrauensbildende Maßnahme in WooCommerce zu integrieren, kann ich nur empfehlen WooCommerce Germanized vorab zu installieren. Damit läuft der Zertifizierungsprozess deutlich reibungsloser ab und man kann die Trusted Shops Produkte (TrustBadge, Widget, Bewertungen) in Kürze nutzen. Selbst ein Widget für die Trusted Shops Bewertungen als RichSnippets (perfekt für Google SEO) stellt WooCommerce Germanized zur Verfügung.

Fazit: Für jeden der WooCommerce auf deutsch und in Deutschland professionell einsetzen möchte, ist WooCommerce Germanized ein absolutes Muss!

p.s. Für jeden der noch nach einem geeigneten WooCommerce Theme für den deutschen Markt sucht sei das ECommerce Theme von Vendidero (den Machern von WooCommerce Germanized) “VendiPro” empfohlen. Alle von mir gemachten Screenshots sind mit WooCommerce Germanized in Kombination mit VendiPro enstanden.

Veröffentlicht unter News

Hinterlasse eine Antwort

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close