Content Management Systeme

Ein Content Management System (CMS) unterstützt höhere Anforderungen an ein Projekt. Mit einem CMS können Inhalte einer Website komfortabel verwaltet und die Funktionalität der Internetseiten durch Module erweitert werden.

Wichtig für den Erfolg eines Internet-Projektes ist neben interessanten Themen und Beiträgen, auch die Aktualität Ihrer Informationen und die Bereitstellung nützlicher Funktionen für Kunden und Interessenten. Ein Content Management System (CMS) ist das Werkzeug zur Umsetzung solcher Anforderungen. Mit einem CMS können komplexe Inhalte einer Website komfortabel verwaltet und die bestehende Funktionalität durch weitere Module umfangreich erweitert werden.

Der Einsatz eines CMS eignet sich also für Projekte, deren Inhalte sich regelmäßig ändern, wo mehrere Sprachen oder verschiedene Inhalts- und Medientypen zu unterstützen sind, oder wo ein hoher Grad an Interaktion mit den Besuchern der Website gefordert ist.

In Stadthagen und der nähren Umgebung können wir uns zur Planung Ihres Projektes gerne persönlich kennenlernen. Sollten Sie nicht in Stadthagen im Landkreis Schaumburg ansässig sein, bieten wir unsere Dienste auch gerne über gängige Kommunikationsmedien an.

Entsprechend den Anforderungen an Ihr Projekt und dem Grad der gewünschten Eigenverwaltung bieten wir den Einsatz der folgenden CMS an:

Im Rahmen einer kostenlosen Anforderungsanalyse zu Ihrem Projekt beraten wir Sie umfassend zur Auswahl eines geeigneten Systems. Die hier getroffene Auswahlentscheidung ist die Basis für alle sich anschliessenden Tätigkeiten.

Leistungen für Internetprojekte mit Einsatz eines CMS

Organisatorische Leistungen

  • Anforderungsanalyse: Festlegung Ihrer operativen und strategischen Ziele
  • Layoutkonzept: Zielgruppengerechte Strukturierung Ihrer Informationen
  • Navigationskonzeptes: Systembedienung und Informationszugang
  • SEO-Konzept: Planung der Kriterien zur Suchmaschinenoptimierung

Technische Leistungen

  • Systemauswahl: Zur optimalen Unterstützung Ihrer Anforderungen
  • Provider- und Paketauswahl: Technische Grundlage für das System
  • Domainreservierung und Verwaltung: www.Ihr-Projekt.de
  • Systeminstallation: Bereitstellung der Basisfunktionen
  • Systemanpassung: Optimierung der Funktionserfüllung
  • Erweiterungen: Entwicklung / Installation zusätzlicher Module

Grafische Leistungen

  • Screendesign: Individuelles Design entsprechend der Vorgaben
  • Template-Entwicklung: Technische Umsetzung des Screendesign
  • Inhaltliche Präsentation: Darstellung Ihrer Texte und Medien

Sonstige Leistungen

  • Suchmaschinenoptimierung: Optimierung Ihrer Inhalte für Suchmaschinen
  • Fotorecherche: Das beste Motiv zur Unterstützung Ihrer Inhalte
  • Grafik- und Bildbearbeitung: Optimierung für Betrachter und technische Systeme
  • Videobearbeitung: Optimierung für Betrachter und technische Systeme
  • Fotoservice: Erstellung von Bildmaterial für digitale Medien mit Bridge-Cam-Technik

Vorteile für Internetseiten bei Einsatz eines CMS

Einfache Erstellung und Bearbeitung von Inhalten

Um die Inhalte einer Website immer aktuell zu halten, sind keine technischen Kenntnisse notwendig. Alle Seiten können mit einem integrierten Editor, welcher sich mit seiner Funktionsweise an gängigen Textverarbeitungsprogrammen orientiert, selbst verwaltet werden. Das Einfügen von Bildmaterial ist dabei ebenso möglich, wie die Einbindung anderer Dateitypen. Die Bearbeitung der Website kann dabei an jedem Computer mit einem Internetanschluss erfolgen.

Unterstützung beim Publizieren von Internetseiten

Die Inhalte müssen nicht von einer Person alleine verwaltet werden. Ein CMS bietet Unterstützung für mehrere Benutzer, bzw. Benutzergruppen. Dadurch können Verantwortlichkeiten und Arbeitspakete einzelnen Personen zugeordnet werden. Die Verantwortungsbereiche lassen sich grob in die drei Rollen der Autoren, Editoren und Webmaster unterteilen. Der Autor erstellt oder bearbeitet Inhalte. Anschließend kann der Editor diese Inhalte überprüfen und ggf. freischalten. Der Webmaster ist vornehmlich für den Betrieb des technischen Systems verantwortlich. In der Praxis können gerade bei mittelständigen Unternehmen manche Rollen auch zu einer Person zusammengefaßt werden.

Ein CMS bietet auch die Möglichkeit der zeitgesteuerten Veröffentlichung von Inhalten. So können Informationen für Veranstaltungen, Angebote oder Termine schon eher geschrieben, aber erst später automatisch veröffentlicht werden. Genauso können Inhalte zu einer bestimmten Zeit automatisch aus der Website verschwinden.

Versionierung von Internetseiten

Einmal erstellte Internetseiten bleiben nach einer Änderung trotzdem erhalten. So besteht die Möglichkeit vorhergehende Versionen der Bearbeitung wieder zurückzuführen. Diese Funktion gewährleistet primär den Wunsch nach Datensichheit, kann aber mit etwas Fantasie auch für zusätzlichen Mehrwert dienen. So können zum Beispiel wiederkehrende zeitlich bedingte Informationen in verschiedenen Versionen gespeichert werden, wobei die jeweils aktuell benötigte Version je nach Bedarf freigeschaltet wird. Das gewährleistet aktuelle Inhalte mit einem Minimum an Aufwand.

Trennung von Inhalt, Design und System

Durch die Trennung von Inhalt, Design und System wird eine hohe Investitionssicherheit gewährleistet. Jeder Aspekt kann einzeln verändert werden, ohne die anderen Faktoren zu beeinflussen. Die wahrscheinlich häufigsten Anwendungsbeispiele dafür sind die Veränderung des grafischen Design oder eine Systemaktualisierung. Die Struktur der Inhalte und die Inhalte selbst werden dabei nicht verändert und werden zum Beispiel nach einer Änderung des Design sofort in dem neuen Erscheinungsbild präsentiert.

Modulare Erweiterung des Systems

Für die meisten Anforderungen gibt es bereits fertige Module und Erweiterungen. Damit können Foren, Blogs, Gästebücher, Downloadcenter, Bildergalerien, News-Systeme, Schnittstellen zu anderen Services und vieles andere mehr leicht in das CMS integriert werden.

An dieser Stelle wurden nur einige der Vorteile eines CMS beschrieben. Die Liste der positiven Argumente läßt sich sicher noch weiter fortführen. So werden die meisten Anforderungen an ein System zur Verwaltung von verschiedenen Inhalten durch ein CMS bereits erfüllt, bzw. gibt es zusätzliche Module zur Erfüllung von speziellen Bedürfnissen. Spezielle Anforderungen können schließlich selbst entwickelt und als neue Funktionalität in das CMS integriert werden.

Nachteile für Webseiten durch den Einsatz eines CMS

Wartung und Pflege

Der Einsatz eines CMS bedingt die Durchführung wiederkehrender Aktivitäten. So muss sich der Systemadministrator regelmäßig über den Systemstatus informieren. Dabei sind ggf. Updates durchzuführen, Batches einzuspielen oder der Datenbestand zu bereinigen. Diese Aufzählung ist nicht abschließend, je nach verwendetem System können weitere Maßnahmen durchzuführen sein.

Fixe Kosten

Ein CMS stellt in der Regel höhere Anforderungen an die technische Basis. Je nach CMS und Umfang der hinterlegten Daten wird entsprechender Speicherplatz, Arbeitsspeicher und Prozessorgeschwindigkeit benötigt. Die Shared Hostingangebote vieler preiswerter Anbieter für Webspace eignen sich i.d.R. nicht. Insbesondere bei einem hohen Besucheraufkommen ist ein eigener Webserver, welcher ggf. auch virtualisiert sein kann, sehr zu empfehlen.

Anfrage zu Content Management Systemen

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close